0%

Hintergrundinformationen

Das sind wir

Ines Lichtenberg

…… ihr kennt sie alle: Es gibt sie in den schönsten Farben und unterschiedlichsten Materialien. Sie lassen unsere kleinen und großen Nähprojekte Wirklichkeit werden und geben jedem Quilt seine eigene Ausstrahlung. Aber wehe, wenn sie vernäht und ihre abgeschnittenen Reste den Boden erreichen. Dann sind sie die kleinen fiesen Fäden auf dem Fußboden, die sich mit Sicherheit an den Stoff deiner Hosen heften und keine Gelegenheit verpassen, mit dir das Haus zu verlassen und sich der Öffentlichkeit zu zeigen.

Genau solche abgeschnittenen Fäden begleiten mich nun schon mein ganzes Leben: Unsere Mutter hat daheim mit dem Nähen zum Unterhalt der Familie beigetragen. Und, wann immer die Zeit es erlaubte, „zauberte“ sie aus den unscheinbarsten Stoffen die schönsten Dinge. Mit zwanzig Jahren bekam ich dann meine erste Nähmaschine geschenkt. Von nun an wurde mehr oder weniger genäht, erst für mich selbst, später für die eigene Familie.

In den letzten Jahren kehrten Zeit und Raum für mein altes neues Hobby zurück. Auf der Suche nach interessanten Nähprojekten in den Weiten des Internets bin ich auch auf das Thema „Patchwork“ gestoßen. Und ihr wisst, wie das endet: Hat man einmal, für Außenstehende völlig unverständlich, Stoffe in kleine Teile zerschnitten, um diese wieder zusammen zu nähen, ist man mit einem Virus infiziert, den man schwer wieder losbekommt. Im Gegenteil. In den meisten Fällen entwickelt sich dazu noch eine ausgeprägte Stoff-Sucht, die man nur dann unterdrücken kann, wenn man Stoffläden, -märkte und –messen bewusst ignoriert. Und das gestaltet sich äußerst schwierig.

Meine besondere Leidenschaft gilt dem Quilten. Wird ein mit viel Fleiß genähtes Top durch wohl überlegte, mitunter farbenprächtige Nähte mit Vlies und Rückseitenstoff verbunden, entstehen kleine und große „Kunstwerke“, die an kalten Tagen nicht nur wärmen, sondern auch die Seele erfreuen. Das Quilten an einer Nähmaschine kann auf Dauer für die eigenen Schultern sehr anstrengend sein. Drei Lagen Stoff wollen ständig hin und her geschoben werden. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Anfang dieses Jahres eine Bernina Longarm Q24 nebst Qmatic (computergesteuertes Quilten) in unser Haus eingezogen ist.

……… Und wer sind wir? Ich bin Ines und freue mich, dass du meinen Blog entdeckt hast. Was das Patchworken und das Quilten mit der Bernina Longarm Q24 betrifft, bin ich Autodidaktin. Mit jedem weiteren Projekt lerne ich neue Techniken hinzu, freue mich über gelungene Dinge und sehe Misserfolge als Herausforderung. Auf meinem Blog möchte ich über all das berichten. Ich würde mich freuen, dich als Leser begrüßen zu können.

Und Maggie? Maggie ist ein Entlebucher Sennenhund und seit mehr als sieben Jahren ein einzigartiges Mitglied unserer Familie, mein treuer Begleiter.

Oft mit bunten Fadenresten im schwarzen Fell…

Maggie and Me

Sie haben eine Frage?

Gern beantworte ich Ihre Fragen zu meinem Angebot und Service

color
https://maggieandme.de/wp-content/themes/maple/
https://maggieandme.de/
#c1c1c1
style1
scroll
Lade Beiträge...
/var/www/vhosts/buowfsay.host243.checkdomain.de/maggieandme.de/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
on
yes
yes
off
off
off